headerphoto
Startseite > Testberichte > Apple iPad 2 - Alle Informationen zum Apple iPad 2

Apple iPad 2

Kurzbeschreibung

Die zweite Generation des iPad aus dem tonangebenden Hause Apple verspricht noch mehr Superlative. Dünner, leichter und schneller als sein Vorgänger soll es sein. Und der erste optische Eindruck trügt nicht. Statt der 13,4 Millimeter des Vorgängers ist das iPad2 nur 8,8 Millimeter dick. Das Apple iPad2 ist damit ultraflach und liegt mit einem Gewicht von 600 Gramm leicht in der Hand. Dieser schlanke Eindruck wird zudem von den abgerundeten Ecken verstärkt. Und im dünnen Inneren sind zahlreiche Funktionen versteckt.

Zum einen verfügt das Apple iPad 2 über zwei Kameras. Damit wird FaceTime, also die Videotelefonie mit Freunden oder der Familie, möglich. Das Highlight: Auch die Kamera auf der Rückseite lässt sich beim Videochat integrieren. So kann man seinem Gesprächspartner zeigen, wo man sich gerade aufhält. Außerdem lassen sich damit auch HD-Filme mit 720p erstellen. Die Wiedergabe von hochauflösenden Medien auf dem Display des iPad2 ist brillant. Zur Verfügung stehen 9,7 Zoll, die mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet sind. Die starken Kontraste und die gute Sichtbarkeit bei direktem Sonnenlicht sind aufgrund der 364 Candela Helligkeit möglich. Durch den Lagesensor passt sich das Display an, es kann sich sogar auf den Kopf drehen, wenn der Benutzer es in diese Richtung dreht. Durch die integrierten Sensoren wie Gyrosensor, Beschleunigungssensor und Kompass erkennt das Gerät selbstständig die Bewegungen. Schließlich kann hier auch der Betrachtungswinkel überzeugen. Mit einem großzügigen Winkel von 178 Grad haben Beobachter aus nahezu jedem Blickwinkel eine hervorragende Sicht.

Das Multi-Touch Display reagiert mithilfe elektrischer Sensoren ausschließlich auf Fingerberührungen. Dadurch schließt man eine Fehlbedienung des Tablet-Computers aus, es kann sich also nicht versehentlich durch einen Stoß in der Tasche anschalten. Das Tolle: Durch einen Druck auf den Home-Button, der einzigen Taste auf dem Tablet-PC, startet das iPad sofort. Dank leistungsstarken Flash-Speichers kann man sofort im Internet surfen oder auf seine Daten zurückgreifen.

Für die leistungsstarke Performance sorgt ein Apple Dual-Core A5 Chip. Damit ist es möglich, mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen zu lassen. Einen Film ansehen, im Internet surfen und ein Buch lesen – Multitasking, also zwischen den Apps hin und her zu wechseln, ist kein Problem. Selbstverständlich macht auch das Spielen auf dem iPad2 große Freude. Bemerkenswert war im Test die schnelle Grafik, die ein flüssiges Spielen ermöglichte. Ob die Grafik wirklich bis zu neunmal schneller ist, kann man schwer nachvollziehen. Aber Apps mit Videos und das schnelle Durchblättern von Bildern ließ sich mühelos bewerkstelligen – ohne Ruckeln. Das Betriebssystem ist, wie bei allen Apple Produkten, iOS. Der dazu gehörige AppStore bietet unzählige geprüfte und innovative Anwendungen, von denen die meisten sogar kostenlos erhältlich sind.

Der große Vorteil von iOS ist, dass es sicher und stabil läuft. Im Gegensatz zum Vorgänger hat das flache und schnelle iPad zweiter Generation 10 Stunden Akkulaufzeit. Eine längere Bahnfahrt oder sogar einen Flug macht das Prestigeobjekt also locker mit. Im Praxistest hat sich aber gezeigt, dass die Herstellerangaben etwas abweichen. Starke Sonneneinstrahlung, die zu einer automatischen Aufhellung des Displays führt und die Verwendung von Extrafunktionen reduzieren die angegebene Batterieleistung erheblich. Im Gegensatz zu anderen Tablet-PCs ist die Akkulaufzeit aber noch in einem sehr guten Bereich. Nachteil ist bei dem iPad Nachfolger allerdings der fehlende USB-Anschluss.

Weniger technische, eher optische Spielerei ist das optional erhältliche iPad Smart Cover. Das Besondere: In dieser Hülle sind Magneten integriert, die dafür sorgen, dass das iPad mit dem Cover in Verbindung bleibt. Ohne das flache Design des iPads zu beeinträchtigen, schützt die Hülle zudem die Glasoberfläche vor unansehnlichen Kratzern. Die Verbindung zwischen Smart Cover und iPad führt auch dazu, dass sich der Apple Tablet-PC sofort anschaltet, sobald die Hülle geöffnet wird. Andersherum schaltet sich das iPad ab, wenn man das Smart Cover schließt – sehr praktisch. Doch das Smart Cover ist viel mehr als eine Hülle. Es lässt sich so umklappen, dass es gleichzeitig auch als Ständer genutzt werden kann. Insgesamt kann man zwischen zehn unterschiedlichen Farben wählen, davon besteht die Hälfte aus handschuhweichem italienischem Leder.

Vorteile

  • sehr flach und schickes Apple Design
  • schnelles und flüssiges Arbeites dank iOS
  • zwei Kameras, Vorder- und Rückseite
  • bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit

Nachteile

  • kein USB

Fazit

Insgesamt ist das Apple iPad2 – wie erwartet – durchdacht, hochwertig und leistungsstark.

Unsere Bewertung

Kategorie Bewertung
Ergonomie SternSternSternSternStern 4 von 5
Geschwindigkeit
SternSternSternSternStern 5 von 5
Ausstattung
SternSternSternSternStern 4,5 von 5
Preis/Leistung
SternSternSternSternStern 4,5 von 5
Gesamt SternSternSternSternStern 5 von 5

Technische Daten

Display
9,7 Zoll Hochglanz
Auflösung
1024 x 768 Pixel
CPU Apple A5 SOC 1 GHz Dual-Core
Hauptspeicher 512 MB
Flashspeicher 16, 32 oder 64 GB
Betriebssystem iOS 4.3
Kartenleser
Nein
Webcam
Ja 2x
Mikrofon Ja
Anz. USB
Nein
WLAN
Ja
Bluetooth Ja 2.1 + EDR Technologie
Audio
Ja
Laufzeit
bis zu 10 Stunden
Abmessungen
(BxHxT) in cm
24,1 x 0,8 x 18,5 cm
Gewicht
601–613 g
Straßenpreis
ab 479 €

Geräte, die Sie auch interessieren könnten

Kommentare

Bezugsquellen

Apple iPad 2